Datenschutz - ALCELSA-von der Wesens- zur Zellinformation

Direkt zum Seiteninhalt



Datenschutz


/// Datenschutz

Information zur Datenverarbeitung und Datenschutzerklärung

1. bei Nutzung der Webseite, Kontaktformulare, E-Mail
2. bei Interesse, Anmeldung und Teilnahme an Alcelsa-Weiterbildung, Alcelsa-Fortbildungen und Alcelsa-Kursen und für Geschäftspartner
3. Lebensberatung Johanna Wimmer


1. bei Nutzung dieser Webseite und Kommunikation / Mitteilungen über Kontaktformulare dieser Webseite und E-Mail
     
Wir freuen uns über Ihr Interesse am Onlineangebot von Johanna Wimmer - Alcelsa Centrum, unter der Domain www.alcelsa.com. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich darüber wie wir mit Ihren Daten umgehen.

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Webpräsenz unter der URL www.alcelsa.com. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar und durch die Sie ggf. identifizierbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen und Ähnliches.
 
Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Johanna Wimmer
Alcelsa-Büro
Oberreitnauerstr. 8
88131 Lindau
E-Mail info @ alcelsa.com

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über eins der Kontaktformulare werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihr Anliegen zu bearbeiten. Ihre Daten werden gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist. Ihre Daten werden zunächst nicht gelöscht, wenn Sie in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder diese Daten zugleich zu Vertragszwecken erhoben wurden. Im folgenden informieren wir Sie über Einzelheiten.
 
Falls wir für einzelne Funktionen unseres Web-Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie im Folgenden im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

Ihre Rechte
(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:  
  • Recht auf Auskunft Art. 15 DSGVO,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung Art. 16/17 DSGVO,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Art. 18 DSGVO,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Art. 21 DSGVO,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO.
 
(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, z.B. wenn Sie davon ausgehen, dass diese ohne ausreichende rechtliche Grundlage erfolgt. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27, 91522 Ansbach  
Telefon: +49 (0) 981 53 1300, Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de  

(3) Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen zu, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
 
Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website
(1) Bei der nur informatorischen Nutzung der Website also ohne uns anderweitig Informationen zu übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):
 
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.
 
(2) Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw.  TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt  und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
 
(3) Kontaktformular: Auf unseren Webseiten haben Sie die Möglichkeit, mit uns über ein Kontaktformular in Kontakt zu treten. Zur Beantwortung Ihrer Anliegen wie Broschürenbestellung oder Aufnahme in die Interessentenliste sind neben Angaben zu Ihrer Person auch Kontaktdaten erforderlich. Die Bearbeitung Ihrer Anfrage dient daher sowohl einer Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als auch unserem berechtigten Interesse, ihre Anfragen beantworten zu können. Ohne Bereitstellung der Pflichtangaben erhalten Sie von uns keine Antwort. Die Nichtbereitstellung freiwilliger Angaben bleibt folgenlos.

(4) Verarbeitung durch Dritte von Daten in unserem Auftrag
Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt,  wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten.
 
Löschfristen
Grundsätzlich löschen wir die über unsere Webseite erhobenen Daten, wenn der jeweilige Verarbeitungszweck entfallen ist oder Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung widerrufen haben und kein sonstiges berechtigtes Interesse (z.B. zur Rechtsverfolgung) oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen bestehen. Diese betragen in der Regel 10 Jahre. Wenn wir ggf. aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten nicht in der Lage sein werden, Ihre Daten umgehend zu löschen, sperren wir Ihre Daten zur weiteren Verwendung und löschen diese nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen. Einwilligungen in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Eine Mitteilung in Textform an die oben genannten Kontaktdaten reicht hierfür aus.
E-Mails sind auf den Servern meines Anbieters KCS Internetlösungen Kröger GmbH gespeichert. Nach Löschung einer E-Mail sind aus technischen Gründen die Logfiles noch eine Woche und ein Backup noch 4 Wochen vorhanden, bis eine auch dortige Löschung erfolgt.
Datensicherheit
Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung aufbewahrt und gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung (z.B. bei einer Kursanmeldung) zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z.B. SSL über HTTPS). Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass die Datenverarbeitung im Internet (z.B. die Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff Dritter geschützt werden kann. Wir empfehlen daher bei vertraulichen Informationen den Postweg.

 
2. bei Interesse, Anmeldung und Teilnahme an Alcelsa-Weiterbildung, Alcelsa-Fortbildungen und Alcelsa-Kursen und für Geschäftspartner

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und die Teilnahme an der Alcelsa-Weiterbildung bzw. an einem Alcelsa-Aufbaukurs. Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den deutschen und europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Wenn Johanna Wimmer und ihr Büroteam personenbezogene Daten verarbeiten, bedeutet das, dass wir diese Daten z. B. erheben, speichern, verwenden, übermitteln oder löschen. Wir informieren Sie, warum wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, bei wem wir sie erheben und was wir mit diesen Daten machen. Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen und an welche Ansprechpartner/innen Sie sich diesbezüglich wenden können.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Johanna Wimmer
Alcelsa-Büro
Oberreitnauerstr. 8
88131 Lindau
E-Mail info @ alcelsa.com
Telefon: +49 (0)8382/9422130

2. Datenverarbeitung bei Kursanmeldung /Buchung und Vertragsdurchführung
(1) Die bei Anmeldung für einen Alcelsa-Kurs abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher sowie nachvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Ohne die Daten kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsjahr erheben wir, um sicherzustellen, dass Sie volljährig sind, bzw. um bei Minderjährigkeit etwaige Vorkehrungen treffen zu können.
Die Abfrage Ihrer Adresse, E-Mail-Adresse, Festnetz- bzw. Mobilfunknummer erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Änderungen unmittelbar kontaktieren zu können und die im Vertrag stehenden Regelungen durchführen zu können. Alle Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

(2) Es gibt keine Abfrage von Bankdaten, da Sie von sich aus laut Vertrag die Zahlung/die Überweisung des Kursbetrages auf das Konto von Johanna Wimmer vornehmen, es sei denn eine Rücküberweisung ist notwendig.

(3) Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt, wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten. Eine Berechtigung liegt auch dann vor, wenn Dritte die Daten in unserem Auftrag verarbeiten oder zur Auftragserfüllung von uns erhalten (Empfänger). Dies betrifft insbesondere die Weitergabe der Daten (wie Name, Anschrift, E-Mail und Telefonnummer) an das Seminarhaus oder an das Büro, welches für die Seminaraum- und Zimmervermietung der Kursteilnehmer/innen zuständig ist oder über das Seminarhaus ggf. an Kurverwaltungen (wenn mit der Aufenthalt in einem Seminarhaus auch eine Kurabgabe fällig ist). Wo gesetzlich geboten, unterrichten und verpflichten wir diese Empfänger und Auftragsverarbeiter auf Beachtung der datenschutzrechtlichen Anforderungen nach der DSGVO. Ferner kann für die Beantragung von Fördermitteln eines Teilnehmers eine Datenübermittlung an Behörden erforderlich sein. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

(4) Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsjahr) an einen Anwalt, ein Mahngericht oder einen Gerichtsvollzieher, Insolvenzverwalter o.ä. zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

(5) Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden manuell verarbeitet, gespeichert und in Ordnern gesammelt. Sie können auch elektronisch verarbeitet werden. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und -ordner können durch Johanna Wimmer und Mitarbeiter im Alcelsa-Büro oder durch von uns beauftragte Dienstleister im Büro oder außerhalb des Büros betreut werden (z.B. Buchführung, Maßnahme, die steuerlich notwendig ist). Derzeit erfolgt keine externe Auftragsverarbeitung (Steuerberater gelten nicht als externe Auftragsverarbeiter).

3. Weitere Datenverarbeitung, Speicherdauer, Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
(1) Wir sind aufgrund steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten 10 Jahre zu bewahren.

(2) Aufgrund vertraglicher Vorgaben sind wir verpflichtet und berechtigt, Ihre Adress- und Teilnahme- und Buchungsdaten zu bewahren oder zu speichern. Diese Datenverarbeitung und Datenspeicherung ist für die Erfüllung der Weiterbildungs- und Kursdurchführung und zur weiteren Vertragserfüllung notwendig.

(3) Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks (siehe oben) erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

4. Datensicherheit
Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung aufbewahrt und gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung (z.B. bei einer Kursanmeldung)  zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z.B. SSL über HTTPS). Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass die Datenverarbeitung im Internet (z.B. die Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff Dritter geschützt werden kann. Wir empfehlen daher bei vertraulichen Informationen den Postweg.

5. Ihre Rechte (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt. Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, unrichtige Daten korrigieren und Daten sperren oder löschen zu lassen, soweit die Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Zudem haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr jeweiliges Anliegen können Sie durch Nutzung der in Ziff. 1 genannten Kontaktdaten an uns richten. Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27, 91522 Ansbach  
Telefon: +49 (0) 981 53 1300, Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de  


3. für Klientinnen/ Klienten der Lebensberatung von Johanna Wimmer

Nach der EU-Datenschutz-Grundversordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, darüber zu informieren, zu welchem Zweck bezüglich der Lebensberatung Daten erhoben, gespeichert oder ggf. weitergeleitet werden und welche Rechte für Sie damit verbunden sind. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir wichtig und der Pflicht will ich mit dieser Information nach kommen. Verantwortlich für die Datenverarbeitung bin ich persönlich.

Johanna Wimmer
Alcelsa-Lebensberatung
Oberreitnauerstr. 8
88131 Lindau
E-Mail info @ alcelsa.com
Telefon: +49 (0)8382/9422130

Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Die Erhebung der Daten erfolgt
  • um Sie als Klient/in identifizieren zu können
  • um einen Befund zu stellen
  • um eine individuelle Beratung zu gewährleisten
  • zur Rechnungsstellung
  • zur Korrespondenz
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche aus dem Beratungsvertrag

Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten ich mir vor, Ihre Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsjahr) an einen Anwalt, Mahngericht oder einen Gerichtsvollzieher zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.

Empfänger der Datenverarbeitung
Ich übermittle Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.
Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Berater, Therapeuten, Abrechnungsstellen sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zur Klärung von Fragen, im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

Speicherung der Daten
Ich bewahre Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies gesetzlich erforderlich ist. Ich erhebe, nutze und verarbeite personenbezogene Daten ausschließlich zum Zwecke der beratenden Versorgung, telefonischen Beratung sowie zur Abrechnung im automatisierten Beratungs-Verwaltungssystem und in den händischen Klientenakten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs 1 lit. b. DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vertraglicher Maßnahmen gestattet.

Ich bin dazu verpflichtet, erhobene Klienten Daten aufgrund rechtlicher Vorgaben, z.B. aus steuerlichen Gründen, noch mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Beratung aufzubewahren (§ 630 f BGB). Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben.  

Wenn ich Ihnen eine Rechnung/Quittung gestellt habe, verbleibt Ihre Adresse in meinem Buchhaltungsprogramm bzw. in Buchhaltungsordnern. Diese Programme sind passwortgeschützt und EDV und Ordner sind sicher vor dem Zugriff Fremder aufbewahrt. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werde ich Ihre Adresse oder Ihre Klientenakte nicht an Dritte weitergeben.

Ich nehme in Bezug auf meine Lebensberatungen keine E-Mails entgegen. Daher öffne und bearbeite oder beantworte ich diese auch nicht, sollten diese an die falsche Web-Adresse /und zwar zu meinem Weiterbildungsbüro) gesandt werden. Es besteht für meine Lebensberatungs-Praxis keine Internetadresse, die E-Mails entgegen nimmt. Sie können mich ausschließlich per Telefon erreichen. Ihre Nachrichten über Telefon (Anrufbeantworter) werden gelöscht, sobald diese bearbeitet worden sind. Es kann jedoch sein, dass ich aus dringlichen Gründen, z.B. bei Zusendung von Klienteninformationen vor einem Begleitungstermin, oder wenn ich Sie gar nicht telefonisch erreichen kann, Ihnen eine E-Mail sende oder aus meinem Büro senden lasse. In diesem Fall erhalten die MitarbeiterInnen in meinem Weiterbildungsbüro Ihre Kontakdaten für den Versand. Meine MitarbeiterInnen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und haben keinerlei Einsicht in Klientenakten. Diesen Postausgang löschen wir nach Absendung. Wenn Sie jedoch nach Abschluss der Beratung keinerlei E-Mail mehr von mir erhalten möchten, teilen Sie mir dies bitte mit - ich werde Ihre E-Mail-Adresse dann aus meinem E-Mail-Programm bzw. meinen händischen Klientenakten entfernen. E-Mails sind auf den Servern meines Anbieters KCS Internetlösungen Kröger GmbH gespeichert. Nach Löschung einer E-Mail sind aus technischen Gründen die Logfiles noch eine Woche und ein Backup noch 4 Wochen vorhanden, bis eine auch dortige Löschung erfolgt.

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.  
Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötige ich Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen

Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. F DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, erklären Sie mir dies bitte schriftlich.  
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27, 91522 Ansbach  
Telefon: +49 (0) 981 53 1300, Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de  

Rechtliche Grundlagen
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an mich wenden.


Stand 24.03.2020









hier zum  Interview <     hier zur  Broschüre <       



Zurück zum Seiteninhalt