Seminare und Kurse


Die Alcelsa Seminare bestehen je nach Ausrichtung und Kursleiter-Angebot aus Tanz, Bewegung, Bild- und Wortarbeit, Berührung und innerer Einkehr. Die Vorträge und Tagesseminare sind zum Kennenlernen und für ein erstes Erleben von Alcelsa gedacht. Die Themenseminare gehen über mehrere Tage. Sie sind für Menschen, die das entsprechende Thema im Leben beschäftigt, oder die sich inhaltlich davon berührt fühlen.

Rechtlicher Hinweis: Es gibt bisher noch keine wissenschaftlichen Studien, die die Wirkweise von Alcelsa belegen. Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, seelischem Wesenskern, Zellinformationen u.ä. nicht an. Die folgend beschriebenen Erkenntnisse des Alcelsa basieren auf reinem Beobachtungs- und Erfahrungswissen. Dies entspricht der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der meisten sog. Alternativmethoden, die im beratenden und therapeutisch-medizinischen Bereich angewendet werden (ähnlich wie bei der tradit. chin. Medizin, dem NLP, der Homöopathie etc.). Zelluläre Begrifflichkeiten im Text beziehen sich nicht auf den physischen, sondern ausschließlich auf den Informationskörper des Menschen.In der Alcelsa-Ausbildung lernen die Schülerinnen und Schüler verschieden - dem jeweiligen Berufsbild und rechtlichen Berufrahmen entsprechend - mit Alcelsa zu arbeiten. Dass dies dann vom einzelnen auch so im Beruf gehandhabt wird, liegt in der Eigenverantwortlichkeit jedes Ausgebildeten selbst.

Methodischer Hinweis: Alcelsa dient rein der Aktivierung der Selbstregulierungskräfte im Menschen. Es setzt grundsätzlich an keiner Problematik, sondern an der Zielsetzung eines Menschen an. Folglich geht es nicht um die Arbeit an einem Problem, sondern um die Freisetzung eines Zieles durch den ureigenen Wesenskern. Es wird nichts gelöst, sondern etwas hinter sich gelassen.




Broschüre
Interview