Aus- und Weiterbildung


neuer Ausbildungbeginn 2016, nächster Ausbildungsbeginn voraussichtlich 2019/2020


In der Alcelsa-Weiterbildung geht es um das Erlernen der Alcelsa-Methodik. Ziel ist es Alcelsa erfolgreich im Beruf, als auch im eigenen Leben umzusetzen. So werden Sie am Anfang der Ausbildung auch all Ihre Lebensbereiche (Familie, Zuhause, Beruf, Beziehung, Freundschaften, Freizeit) ansehen, um bis zum Ende der Ausbildung die Erfüllung dieser Lebensbereiche erreichen zu können. Wir sind mit einem Ordnungssystem in unserem Körper ausgestattet, welches uns ermöglicht, auf Erden erfüllt und freudvoll zu leben. Sie erlangen in der Ausbildung u.a. die Fähigkeit, dieses Ordnungssystem bei anderen und - wenn erforderlich und erwünscht - es auch in sich selbst wieder frei zu setzen. Alcelsa arbeitet dabei mit den Elementen Berührung, Bewegung, Bildarbeit, Informations- und Wortarbeit, als auch innerer Einkehr. Auf diese Weise werden Energiekörper und Wahrnehmungssinne zur Kommunikation mit den Informationsfeldern und dem Wesenskern eines anderen Menschen trainiert. Es wird wert darauf gelegt, dass die Teilnehmenden zu Klarheit, Integrität und Präzision in der Arbeit finden. Nach der Weiterbildung kennt jeder Teilnehmer seine Berufung. Jeder hat seinen eigenen beruflichen Ausdruck mit Alcelsa gefunden und kann den Alcelsa-Stoff im Beruf und Leben wirkungsvoll umsetzen. Dies beinhaltet auch berufliche Blockaden (falls diese vorhanden sind) hinter sich gelassen zu haben. Es beinhaltet Leichtigkeit in der Berufsausübung und finanziellen Erfolg zu erzielen.

Rechtlicher Hinweis: Es gibt bisher noch keine wissenschaftlichen Studien, die die Wirkweise von Alcelsa belegen. Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, seelischem Wesenskern, Zellinformationen u.ä. nicht an. Die folgend beschriebenen Erkenntnisse des Alcelsa basieren auf reinem Beobachtungs- und Erfahrungswissen. Dies entspricht der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der meisten sog. Alternativmethoden, die im beratenden oder therapeutisch-medizinischen Bereich angewendet werden (ähnlich wie bei der tradit. chin. Medizin, der Homöopathie, dem NLP etc.). Zelluläre Begrifflichkeiten im Text beziehen sich nicht auf den physischen, sondern ausschließlich auf den Informationskörper des Menschen. In der Alcelsa-Ausbildung lernen die Schülerinnen und Schüler verschieden - dem jeweiligen Berufsbild und rechtlichen Berufrahmen entsprechend - mit Alcelsa zu arbeiten. Daß dies dann so vom einzelnen gehandhabt wird, liegt in der Eigenverantwortlichkeit des Ausgebildeten selbst.

Methodischer Hinweis: Alcelsa dient rein der Aktivierung der Selbstregulierungskräfte im Menschen. Es setzt grundsätzlich an keiner Problematik, sondern an der Zielsetzung eines Menschen an. Folglich geht es nicht um die Arbeit an einem Problem, sondern um die Freisetzung eines Zieles durch den ureigenen Wesenskern. Es wird nichts gelöst, sondern etwas wird hinter sich gelassen.




Broschüre
Interview