Was ist Alcelsa?


Alcelsa ist eine ganzheitliche Lebensbegleitung und Lebensberatung. Es arbeitet mit den unbewussten zellulären Informationsfeldern im Menschen.


Der Mensch ist Bewusstsein. Er ist informative Schwingung. Jeder Gedanke, jede Handlung, jede Entscheidung basiert auf unbewussten Informationen. Sie bestimmen, was jemand im Innen und Aussen erlebt. Das Zellbewusstsein ist von unbewussten Informationen durchdrungen. Im Alcelsa werden diese Informationen aus Pränatalphase, Kindheit, Lebensabschnitten, sowie aus Ahnen-, Kollektiv- und Umwelterfahrungen erkannt, benannt und dann hinter sich gelassen. Alcelsa setzt also an keiner Problematik, sondern an der Zielsetzung eines Menschen an und arbeitet ausschliesslich mit dieser. Es geht um die Freisetzung des Zieles im Menschen. Durch eine Offenlegung der ureigenen Wesenskern-Informationen im Zellbewusstsein wird es ermöglicht, dass der Mensch in ein neues Bewusstseins- und Informationsfeld wechseln kann. In diesem neuen Feld kann der Mensch erfüllende Erfahrungen machen, die ihm vorher gefehlt haben. Sie lassen sein Bewusstsein wachsen. Der Gewinn an Bewusstsein ist es, welcher zur Veränderung führen und neue Möglichkeiten im Leben schaffen kann. Folge ist die Verwirklichung des Menschen und seiner Ziele auf Erden.

Alcelsa ist eine Methodik, deren Techniken variabel handhabbar sind. Man kann mit dem Gespräch genauso arbeiten wie mit Bewegung oder Berührung. Insofern nehmen an der Weiterbildung Menschen verschiedenster Berufsgruppen teil. Wo immer man mit oder für Menschen arbeitet, ist die Methodik anwendbar. In der Medizin genauso, wie im Coaching, im Management, im Training, in der Wissenschaft, der Therapie, der Gestaltung, der Pädagogik etc.

"Es geht im Alcelsa nicht darum eine belastende Lebenssituation zu verarbeiten, sondern sie für immer aufzuheben"
Johanna Wimmer

"Alles Glück liegt in der Verwirklichung unseres seelischen Wesenskerns auf Erden"
Johanna Wimmer

Rechtlicher Hinweis: Es gibt bisher noch keine wissenschaftlichen Studien, die die Wirkweise der Methode belegen. Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, seelischem Wesenskern, Zellinformationen u.ä. nicht an. Die folgend beschriebenen Erkenntnisse des Alcelsa basieren auf reinem Beobachtungs- und Erfahrungswissen. Dies entspricht der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der meisten sog. Alternativmethoden, die im beratenden und therapeutisch-medizinischen Bereich angewendet werden (ähnlich wie bei der tradit. chin. Medizin, dem NLP, der Homöopathie etc.). Zelluläre Begrifflichkeiten im Text beziehen sich nicht auf den physischen, sondern ausschließlich auf den Informationskörper des Menschen.In der Alcelsa-Ausbildung lernen die Schülerinnen und Schüler verschieden - dem jeweiligen Berufsbild und rechtlichen Berufrahmen entsprechend - mit Alcelsa zu arbeiten. Dass dies dann vom einzelnen auch so im Beruf gehandhabt wird, liegt in der Eigenverantwortlichkeit jedes Ausgebildeten selbst.

Methodischer Hinweis: Alcelsa dient rein der Aktivierung der Selbstregulierungskräfte im Menschen. Es setzt grundsätzlich an keiner Problematik, sondern an der Zielsetzung eines Menschen an. Folglich geht es nicht um die Arbeit an einem Problem, sondern um die Freisetzung eines Zieles durch den ureigenen Wesenskern. Es wird nichts gelöst, sondern etwas hinter sich gelassen.

Alcelsa
Alcelsa

Broschüre
Interview